Unsere Aktionsform: Der Circle of Choice

Der „Circle of Choice“ ist eine friedliche, stationäre Demonstration, bei der wir anhand von aktuellem Videomaterial aus den Tierausbeutungsindustrien und durch Gespräche mit Passant*innen über die Ausbeutung nicht-menschlicher Tiere aufklären und zum Nachdenken über diese Problematik anregen möchten.

Unsere Aktionsform setzt sich aus zwei Komponenten zusammen:

– Circle of Choice: Ein Teil der Teilnehmer*innen stellt sich in Form eines Kreises auf und hält Schilder oder Bildschirme, die Videomaterial aus der Tierausbeutungsindustrie zeigen. Die Aktivist*innen im Circle müssen keine Gespräche führen, dürfen dies aber gerne tun, wenn sie von Passant*innen direkt angesprochen werden. Die Möglichkeit den Circle zu verlassen und eine Pause zu machen besteht jederzeit.

– Outreach: Damit die Menschen die neu aufgenommenen Informationen einordnen können und das eigene Verhalten auf Basis der Videos leichter reflektieren können, führt ein anderer Teil der Aktivist*innen Gespräche mit interessierten Passant*innen.

Hierbei gehen wir auf das Videomaterial ein, klären über die Realität der Tier-ausbeutungsindustrie auf und diskutieren über moralisches Handeln in Bezug auf den Konsum tierlicher Produkte. Wichtig in unseren Gesprächen ist eine abolitionistische Haltung zu vertreten, gleichzeitig aber die Lebensrealität unserer Gesprächspartner*innen nicht zu vernachlässigen oder Probleme zu übergehen.

Zur weiteren Recherche geben wir den Menschen Closing Cards mit. Hier finden sie Informationen zu den Themen Ethik, Ernährung und Umwelt.

Nach der Aktion gehen wir meistens etwas essen oder picknicken bei gutem Wetter. Hier haben wir genügend Raum zum Austausch und zur Vernetzung.

Wenn ihr Interesse habt, teilzunehmen und über kommende Aktionen auf dem Laufenden zu bleiben, schaut in unseren Kalender oder tretet den unter Ortsgruppen verlinkten Facebook-Gruppen bei. Solltet ihr Fragen oder Bedenken zu etwas haben, besteht jederzeit die Möglichkeit uns eine E-Mail zu schreiben.

Materialien wie Schilder, Flyer und Closing Cards stellen wir bereit.

Bitte beachtet folgende Empfehlungen:

– Kleidung: schwarz, ansonsten möglichst dunkle Kleidung und möglichst ohne offensichtlichen Vegan-Aufdruck oder Logo einer Tierrechtsorganisation

– Aufgeladene Video-Abspielgeräte (Laptop, Tablet, iPad etc.): Bitte ladet euch, wenn möglich, folgende Videos runter, die in Dauerschleife und ohne Ton abgespielt werden:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/VjP9bn

Wir freuen uns riesig auf euch!